Sonne/Photovoltaik statt Atom: Ist Thailand auf dem Weg in eine solare Zukunft?

Mit dem 12,4 Megawatt starken Solarpark Nakhon Pathom baut die deutsche Firma Conergy bereits das dritte Photovoltaik Sonnenkraftwerk auf thailändischem Boden binnen eines Jahres.

Der Solarpark Nakhon Pathom bedeckt eine Fläche von 268.500 Quadratmetern – das entspricht der Größe von 25 Fußballfeldern.

Deutsche Photovoltaik Solar-Technik im preissensitiven Asien

Ein gutes Zeichen für deutsche Photovoltaik-Technik: Das neue Photovoltaik Sonnenkraftwerk in Nakhon Pathom ist nach dem Solarpark in Lop Buri bereits der zweite 100% Conergy-Park im preissensitiven Asien binnen nur drei Monaten.

Continue reading

Insektizide machen Kinder dumm

Keine Ausreden mehr: Forscher beweisen Langzeit-Folgen bereits nach Kontakt im Mutterleib!

Deshalb: Wer seine Kinder liebt, der kauft Bio-Obst und Bio-Gemüse! Und zwar nicht nur für die Kinder selbst, sondern bereits für die Mütter vor und in der Schwangerschaft.

Gängige Insektenmittel können die Intelligenz von Kindern herabsetzen, da sie in die Gehirnentwicklung eingreifen.

Bereits wenn die schwangere Mutter Kontakt zu Insektiziden hat, wird das Kind dümmer

Dies zeigt eine Reihe von unabhängigen Forschungen, die in der Zeitschrift Environmental Health Perspectives veröffentlicht wurden.

Auf mehrfache Weise konnten US-Forscher zeigen, dass bereits der Kontakt einer schwangeren Mutter mit der Chemikalie Chlorpyrifos dazu führen kann, dass das Kind bei Schuleintritt Rückstande in der kognitiven Entwicklung hat.

Continue reading

Windkraft ersetzt über 60 grosse Atomkraftwerke – heute schon!

Windfarm in Roscoe, TexasDie weltweit installierte Windkraftkapazität – also die Leistung aller installierten Windkraft-Anlagen – erreichte zum Jahresende 2010 bereits stolze 196.630 Megawatt (MW).

Das entspricht einer Gesamtleistung von etwa 60 bis 70 grossen Atomkraftwerken.

460 Terawattstunden Elektrizität aus kostenlosen Wind

Die aufgestellten Windkraft-Anlagen können laut World Wind Energy Association (WWEA) pro Jahr 460 Terawattstunden an Elektrizität aus kostenlosen Wind erzeugen.

Das ist mehr als etwa in Großbritannien benötigt wird, der sechsgrößten Volkswirtschaft der Welt.

Continue reading

Hochleistungs-LED-Strahler: 20 mal effizienter und langlebiger als Halogenstrahler

Die Zukunft ist da, zumindest was LED-Strahler betrifft. Das saudiarabische Luxushotel Rosewood Corniche wird bald im Licht leistungsfähiger intelligenter LED-Strahler aus Österreich erstrahlen. Die vom Beleuchtungsspezialisten Alexander Wolkenstein ersonnene und vom Linz Center of Mechatronics (LCM) technisch umgesetzte Lösung verspricht dabei eine hohe Energieffizienz.

Stromverbrauch der LED-Strahler 95 Prozent geringer

Der Stromverbrauch der LED-Strahler ist laut den Unternehmen 95 Prozent geringer als bei herkömmlichen Halogenscheinwerfern.

"Der neue LED-Strahler ist regelbar und kann mit einer auf die optimale Lebensdauer abgestimmten Lichtstärke betrieben werden",

Continue reading

UNO-Experte: Öko-Landwirtschaft kann Produktion der Kleinbauern verdoppeln.

Der unabhängige UNO-Experte Olivier De Schutter präsentierte am 8. März den neuen UN-Bericht "Agrarökologie und das Recht auf Nahrung" in Genf vor dem UNO-Menschenrechtsrat.

Um das Hungerproblem zu lösen, fordert der UNO-Berichterstatter für das Recht auf Nahrung radikale Änderungen: Kleinbauern und die Öko-Landwirtschaft müssen gestärkt werden.

Kleinbauern und die Öko-Landwirtschaft müssen gestärkt werden

Sonderberichterstatter Olivier De Schutter:

Wir fahren direkt an die Wand, wenn wir nicht revolutionäre Änderungen realisieren!

Die Regierungen dieser Welt reagieren ungenügend auf die hohen Lebensmittelpreise. Ihre Massnahmen sind auf eine kurzfristige Wirkung ausgelegt und gehen nicht an die Ursachen der Probleme.

Der Ausweg aus dem Hungerproblem der Welt

Continue reading

Massives Bienensterben auch in Asien

In Japan ist schon jede vierte Bienenkolonie betroffen.

China berichtet von Massensterben der Bienenvölker.

Das großflächige Bienensterben ist längst nicht mehr nur auf Europa und Nordamerika beschränkt.

(Informationen zur Situation der Bienen in Thailand liegen nicht vor.)

Die Zukunft der Landwirtschaft steht am Spiel

Viele Ökosystemdienste leisten freilebende Bienen, Schmetterlinge, Motten und Fliegen sowie auch kommerzielle Bienenkolonien.

Schätzungen zufolge werden von den 100 Pflanzenarten, die über 90 Prozent der Ernährung sicherstellen, 71 von Bienen bestäubt.

Continue reading

Wie sind Photovoltaik-Anlagen zu reinigen?

Die Reinigung von verschmutzten Photovoltaik-Modulen ist wichtig, damit sie die volle Leistung bringen können.

Aber wie reinigt man die PV-Module am besten, ohne sie zu zerkratzen oder zu beschädigen? Harte Maßnahmen oder ökologische Methoden?

Bislang herrschte ein Vakuum, wie die empfindlichen Module fachgerecht zu reinigen sind. Die Empfehlungen der Modulhersteller sind völlig unterschiedlich und teils widersprüchlich.

Solarreinigungs-Richtlinien

In den Solarreinigungs-Richtlinien haben Experten deshalb alles Wichtige zusammengefasst, um Verkratzungen der Gläser, Undichtigkeit der Module, Korrosion und anderen Handhabungsfehlern vorzubeugen.

Continue reading

Absolute Wettbewerbsfähigkeit von Photovoltaik-Strom

Nicht mehr nur Grid Parity, also die Kostengleichheit für Strom aus eigener Solarproduktion mit Elektrizität aus der Steckdose, sondern die absolute Wettbewerbsfähigkeit der solaren Stromerzeugung wird bald Realität.

Dabei sieht es für die klassische Photovoltaik (PV), also die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in Strom über Solarzellen, die in Modulen zu Kraftwerken zusammengefügt werden, besser aus als für die thermische Stromerzeugung in Grosskraftwerken.

Photovoltaik kWh-Preis von 7 bis 8 US-Cent

Laut einem Bericht von GTM Research lässt Photovoltaik mit einem kWh-Preis von 7 bis 8 US-Cent bereits sehr günstige Prognosen zu.

Wem das zu sehr nach Zukunftsmusik tönt, so zeigt der Blick auf das Erreichte: Photovoltaik erfuhr in den letzten drei Jahren eine beispiellose Verbilligung (um rund die Hälfte vor allem wegen billigerem Silizium und besserer Ausbeute).

Continue reading

Ökostrom: Die neue Kraft – Meeresströmung

In Italien entsteht ein neuartiges Meeresströmungskraftwerk. Die im Labor und im Windkanal simulierten Parameter versprechen Wirkungsgrade bis 46 Prozent – deutlich mehr als bei Windkraft.

Projektleiter Antonio Cutupri erklärt Bauprinzip und Funktionsweise:

"Auf dem beweglichen Tragarm der am Festland montierten Anlage sind eine oder mehrere Turbinen untergebracht, welche die Meerwasserströmung zur Umwandlung in elektrische Energie nutzen. Ihre Größe kann den jeweiligen Strömungsverhältnissen angepasst werden. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Anlagen gibt es keine negativen Auswirkungen auf die umliegende Fauna und Flora. Der erzeugte Strom wird ohne am Meeresgrund verlegte Kabel und ohne die Entstehung von Magnetfeldern an Land geleitet."

Enorm robuste Konstruktion

Ein weiterer Vorteil ist die strukturelle Widerstandsfähigkeit des an einem großen Scharnier befestigten bis zu 100 Meter langen Tragarmes, der selbst Durchsatzgeschwindigkeiten von 14,5 Knoten aushält. Damit sei die Anlage auch für Strömungsverhältnisse geeignet, wie sie vor Schottland üblich sind.

Continue reading

Fünf Atomkraftwerke in Thailand?

Auch in Thailand ist nach den Ausfällen und Explosionen in den Atomkraftwerken in Japan infolge des Erdbebens und des Tsunami die Öffentlichkeit auf die geplanten Atomkraftwerke für Thailand aufmerksam geworden.

In der Bevölkerung regt sich Widerstand, von Protesten z.B. in Ubon Ratchathani und Kalasin wird berichtet.

Bau der Atomkraftwerke in Thailand noch nicht begonnen

Der Bau der Atomkraftwerke in Thailand hat noch nicht begonnen, aber die Planungen sind schon weit fortgeschritten.

Mögliche Standorte in acht Provinzen

Mögliche Standorte in acht Provinzen wurden und werden evaluiert.

Es handelt sich um die Provinzen Prachuap Khiri Khan, Chumphon, Surat Thani, Trat, Nakhon Sawan, Ubon Ratchathani, Nakhon Si Thammarat, Kalasin und Khon Kaen.

5 Bezirke in der engeren Auswahl

Continue reading