Solarwarmwasser lohnt sich gestern schon!

Nicht erst seit heute rechnet sich eine Solarwarmwasseranlage. Selbst im kalten Europa. Viel mehr noch in Thailand. Laut http://umwelt.wikia.com/wiki/Solarwarmwasser

  • kostet so eine Anlage 3.000 bis 5.000 Euro,
  • hat eine Lebensdauer von 20 Jahren, und
  • deckt ca. 50-60 % der Warmwasserenergie.

Im sonnenreichen Thailand ist die Bilanz noch besser. Meist bringt die Solaranlage mehr als 90% des Warmwassers, und kostet deutlich weniger, etwa 100.000 bis 200.000 Thai Baht. Es sind auch Anlagen mit korrosionsfreiem Polypropylen Warmwasserspeicher und Wärmetauschern aus rostfreiem Stahl erhältlich, diese sind für das aggressivere Wasser in Thailand am besten geeignet.

Unbedingt muss es aber eine Anlage mit Wärmetauschern sein. In den herkömmlichen Warmwasserboilern befindet sich meist stehendes Wasser. Wird es einige Zeit nicht verbraucht, verliert es schnell an Frische. Es nimmt einen üblen Geruch an, es wird unhygienisch. In richtigen Solar-Warmwasserspeichern hingegen dient das Wasser im Speicher nur als Wärmeträger.

Durch dieses aufgeheizte Wasser geht ein Wärmetauschern, das ist ein Rohrsystem, in dem das Brauchwasser erwärmt wird, ohne mit dem Wärmeträger, dem Heizungswasser, in Berührung zu kommen. Die Gefahr der Geruchsbildung, oder gar der Verkeimung mit Legionellen und anderen Bakterien ist bei diesen Solar-Warmwasserspeichern ausgeschlossen!

Wird nun irgendwo im Haus ein Warmwasserhahn geöffnet, fliesst das kalte Frischwasser durch den Wärmetauscher und verlässt diesen heiß – also als Warmwasser!

Damit schlagen Sie 2 Fliegen mit einer Klappe. Sie bekommen

  • gesundes hygienisch-sauberes Warmwasser,
  • und das mittels kostenloser Sonnenenergie!

4 Responses to Solarwarmwasser lohnt sich gestern schon!

  1. Ich habe einige solche Anlagen in Thailand in Betrieb gesehen, und das Wasser ist sehr warm, oft sogar heiss, selbst wenn es bewölkt ist. Wenn ich baue, nächstes Jahr vorraussichtlich, dann auf jeden Fall mit Sonnenkollektoren für das Warmwasser.

  2. Vorsicht bei Billiganlagen, oder selbstgebauten Anlagen mit Faß oder Gartenschlauch in der Sonne. Diese haben meist keinen Wärmetauscher, und das warme Wasser ist voller Bakterien, die dann im Duschwasser sind. Ein Wärmetauscher verhindert das zuverlässig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>