Vor einem Jahr in Bangkok: der UN-Klimabericht

Vor etwas mehr als einem Jahr wurde in Bangkok der dritte Teil des UN-Klimaberichts vorgestellt. Oekoblogger.de berichtete:

Ohne zusätzliche Klimaschutzmaßnahmen werden die globalen Emissionen der Treibhausgase weiter dramatisch ansteigen. Nur mit einem sofortigen Umdenken in der Energiepolitik und in der Landwirtschaft können die ökonomischen und ökologischen Folgen der Klimaveränderung auf ein noch erträgliches Maß begrenzt werden.

Und hat sich was getan in Thailand? Freiwillig ja anscheined nicht viel. Aber unfreiwillig schon, so wie damals schon von NABU-Präsident Olaf Tschimpke vorhergesehen:

Je höher die Preise für fossile Energieträger, desto schneller würden Innovationen und Alternativen entwickelt und eingesetzt.

Jetzt sind Bangkoks fürchterliche Verkehrsstaus schlagartig verschwunden. Eine Taxifahrt dauert statt vorher 30 Minuten nur noch 5 !!! Das Wunder haben die explodierenden Preise für Benzin und Diesel bewirkt, sie haben sich in kürzester Zeit verdoppelt, und dass können sich viele nicht mehr leisten.

Die Luft in Bangkok zwar noch lange nicht gut, aber immerhin ist sie merklich besser geworden. Ob da wohl irgendwo klammheimliche Freude aufkommt?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>