70 Prozent des Strombedarfs von Osnabrück mit Solarenergie gedeckt!?

Das wäre Realität, wenn es nach der Professorin der Osnabrücker Fachhochschule Martina Klärle ginge. Sie hat errechnet dass man ganze 70 Prozent des Strombedarfs von Osnabrück mit Solarenergie decken könne wenn alle Dächer, die sich sehr gut dafür eignen mit Photovoltaikanlagen bestückt werden.

Habt Ihr’s gemerkt, nur alle Dächer, die sich sehr gut dafür eignen. Also nicht alle, nicht mal alle die sich gut dafür eignen.

Und bei uns im Land der täglich lachenden Sonne? Ich tippe mal darauf dass 100% möglich sind. Wer beweist das Gegenteil?

Frau Professor Martina Klärle hat gute Chancen dass ihre Vision Wirklichkeit wird, wie bei Neues zu Photovoltaikanlagen dargelegt wird.

Interessant sind auch die halbtransparenten Farbstoff-Solarzellen aus Freiburg, die in Glasfassaden eingesetzt werden können. Das werde ich mir noch genauer anschauen, und hier berichten.

One Response to 70 Prozent des Strombedarfs von Osnabrück mit Solarenergie gedeckt!?

  1. Das meine ich auch, wenn das in Osnabrueck schon 70 % sind, dann in Thailand sicher 100 %. Wetten dass?!?!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>