Blaues Gold – Wasser – Der Klimawandel macht es noch wertvoller

Soweit ist es schon, Wasser ist zum Geheimtip der Investoren geworden. Grosskonzerne wie Nestle haben sich darauf gestürzt, und scheffeln Riesengewinne durch den Verkauf von Trinkwasser.

Auszug aus einer Meldung im Investor´s Daybreak, vom 13.06.2008:

In den Industrienationen wird die Versorgung mit sauberem Trinkwasser als selbstverständlich angesehen und das Wasser daher vielfach nicht als kostbarer Rohstoff betrachtet. Doch Wasser steht nicht unbegrenzt zur Verfügung. Der Klimawandel wird das Problem der flächendeckenden Wasserversorgung noch verschärfen.

Die Weltbank schätzt, dass in Europa in den nächsten 10 Jahren 360 Mrd. Euro und in den USA 820 Mrd. Euro in Wasser- und Abwassersysteme gesteckt werden.

In Asien und Afrika ist der Bedarf noch höher.

Sauberes Trinkwasser gewinnt ständig an Wert. Derzeit werden rund 90% der Weltbevölkerung von Wasserbetrieben der öffentlichen Hand versorgt, die aber wenig Geld für Investitionen besitzen. Deshalb wird der Marktanteil privater Unternehmen zunehmen. Von diesem Trend profitiert die Wasser-Zuliefererindustrie.

Blaues Gold – Wasser

Die Nachfrage nach sauberem Wasser wird in den kommenden Jahrzehnten erheblich steigen. Wasseraufbereitung, -verteilung und -entsorgung wird für die Unternehmen immer mehr zu einem lukrativen Geschäft – genau wie für Anleger.

Meiner Meinung nach sollten wir alles tun, damit sauberes Wasser sauber bleibt, und wir die natürlichen Wasserresourcen unseres Landes nicht verschmutzen. Moderne und effiziente Technik zur Reinigung von Abwasser ist verfügbar, setzen wir sie doch auch ein!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>