Abwasser ist so zu beseitigen, dass das Wohl der Allgemeinheit nicht beeinträchtigt wird

Auszug aus einer Meldung auf welt.de, vom 19.06.2008

“Abwasser”, heißt es im Wasserhaushaltsgesetz Deutschlands, “ist so zu beseitigen, dass das Wohl der Allgemeinheit nicht beeinträchtigt wird.”

Die DIN-Vorgabe 1986 legt fest, dass bis zum 31. Dezember 2015 sämtliche Abwasserleitungen auf privatem Grundbesitz von Fachleuten überprüft und im Fall eines Defekts saniert werden müssen.

Betroffen sind alle Eigentümer bestehender Immobilien. Anders sieht es bei einem Neubau aus. Hier genügt die Druckprüfung, die vor dem Anschluss des Abwasserrohres an das kommunale Leitungsnetz erfolgen muss. Erst nach 20 Jahren sei dann eine erneute Kontrolle nötig.

Wäre es nicht schön, wenn Thailand diese Probleme auch schon hätte?! Abwasserleitungen in ein funktionierendes Kläranlagensystem, die die Abwässer zuverlässig reinigen und Flüsse und Grundwasser, und Meeresstrände, sauber halten….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>