Chinas grüner Sprung zur Spitze in Erneuerbarer Energie

Geplagt von dramatischer Verschmutzung und getrieben vom Wunsch bei der nächsten industriellen Revolution dabei zu sein positioniert sich China jetzt als Weltführer in grüner Technologie – mit schwerwiegenden Folgen für den Rest der Welt.

Fast unbemerkt von der Weltöffentlichkeit ist eine Revolution im Gange. China wird grün.

Der Original Artikel, aus dem das Zitat oben übersetzt ist, erschien auf der Website vom "CHRISTIAN SCIENCE MONITOR" in ENGLISCH. Ich habe mir die Mühe gemacht ihn für Euch ins Deutsche zu übersetzen. Denn, nicht alle können gut genug Englisch um alles zu verstehen. Allerdings wollen das die Christen vom "CHRISTIAN SCIENCE MONITOR" nicht. Wer nicht gut Englisch lesen kann der soll nicht wissen wass sie publizieren.

Selbstverständlich stand in der Übersetzung, dass es eine Übersetzung ist, mit Link auf den Original Artikel. Und beim Original Artikel hinterliess ich einen Kommentar, und wies auf diese Übersetzung hier hin. Dieser Kommentar war kurz sichtbar, und dann kam diese Emal unten. Nein, nicht an mich. Man machte sich nicht mal die Mühe mir eine Email zu schicken und mich darauf hinzuweisen dass man will dass ich die Übersetzung nicht veröffentliche. Nein, man schrieb gleich an den ISP, bei dem meine Website gehostet ist, und drohte, ganz im Sinne von christlicher Nächstenliebe, mit Rechtsmassnahmen. Lest selbst:

> —– Message —–
> From: “Blomquist Jr., Edwin” <Blomquiste@csps.com>
> To: “admin …..” <admin_….@…….com>
> Cc: “Judy Lowe” <Lowej@csmonitor.com>
> Sent: Friday, August 14, 2009 9:39:12 PM
> Subject: Infringing Material
>
>
> THE CHRISTIAN SCIENCE MONITOR
> COPYRIGHT ADMINISTRATION
> 210 MASSACHUSETTS AVENUE, P02-15
> BOSTON, MA 02115
> Phone: 617-450-3744 FAX: 617-450-2031 Email: copyright@csps
>
> August 14, 2009
>
> ……. Co., Ltd.
> …………….. Road , …,
> ………., Bangkok ………
> Thailand
>
> admin-c: …..-AP
> tech-c: ….-AP
>
> http://thaihaus.info (IP address: 202.142.215.102 //
> …
> VIA Email: ……@……….com ; admin_….@…….com
>
> Re: Infringing Material on http://thaihaus.info
>
> Dear ……. Co., Ltd./thaihaus.info:
>
> We represent The Christian Science Monitor (“CSM”). It has come to our
> attention that a certain article located on your website located at
> http://thaihaus.info/2009/08/chinas-gruener-sprung-zur-spitze-in-erneuerbarer-energie/
> (the “Site”) has infringing material on it. The infringing material is the
> German translation of the article “China’s green leap forward” (the
> “Work”), as well as the photos accompanying the article.
>
> This letter is to serve notice of this infringement pursuant to 17 U.S.C.
> § 512.
>
> The CSM is the copyright owner of the Work, which was created by our
> employee staff reporter Peter Ford, which is posted on our own site at
> http://features.csmonitor.com/environment/2009/08/10/china%E2%80%99s-green-leap-forward/ .
>
> We have a good faith belief that use of the copyrighted material (the
> Work) described above on the allegedly infringing web pages is not
> authorized by the copyright owner (CSM), its agents, or the law.
>
> We further state that the information contained in this letter is accurate
> under penalty of perjury and we state that we are authorized to act on
> behalf of the copyright owner of the Work infringed by the Site.
>
> We therefore request that you immediately deny access to your servers to
> any third-parties seeking to access the Work on the Site, or remove the
> Work from the Site from your servers. In addition, we ask that you provide
> us with any information you have about the Site, including the name of the
> person responsible for originating the content of the Site, along with
> their address, telephone number and any other information that will aide
> in our resolution of this matter.
>
> We regard this matter with the utmost seriousness. We therefore request
> that you confirm to the undersigned within 10 days of the date hereof that
> you have taken appropriate steps to prevent any further access to the Work
> on the Site and that you provide us with any information in your
> possession regarding the parties responsible for the Site. If we do not
> receive such assurances in a form satisfactory to us, we reserve the right
> to take appropriate legal action to protect our interests. The forgoing is
> without prejudice to any of our rights and remedies, all of which are
> expressly reserved.
>
> As a final note, please be advised that we are agreeable to the posting of
> one or two paragraphs of our stories on your Site, accompanied by a live
> link to the story on our website, as an alternative to total removal of
> the story from your Site. Please see
> http://www.csmonitor.com/aboutus/copyright.html#bloggers for a statement
> of our policies. Thanks for considering this option.
>
> We look forward to your reply,
>
> Sincerely,
>
>
> Ed Blomquist
> Copyright Administrator
> The Christian Science Publishing Society
> 210 Massachusetts Avenue, P02-15
> Boston, MA 02115
> Tel. (617) 450-3746
> Fax (617) 450-2031
> E -Mail: blomquiste@csps.com
>

Wer die Übersetzung des echt guten Artikels haben will, weil er den englischen Text nicht gut genug versteht, kein Problem, bitte einfach einen Kommentar hinterlassen oder eine Email an mich senden. Solange ich sie nicht veröffentliche sondern wir sie nur privat benutzen, können auch die Herren Blomquist und Co von der christlichen "Christian Science Publishing Society" uns nicht daran hindern.

Und wenn mir einer erklären kann, warum diese christlichen Herren sich so komisch verhalten, wäre ich sehr dankbar.

17 Responses to Chinas grüner Sprung zur Spitze in Erneuerbarer Energie

  1. Danke für diese lange Übersetzung dieser interessanten Analyse, das muss Dich ja einige Stunden gekostet haben.

    Da wird es bald nicht mehr so unwichtig sein, wenn in China ein Sack Reis umfällt :D

  2. “dann wird Peking viele der Arbeitsplätze von morgen nach China holen” !!! Das wird der Westen noch spueren, und bereuen so lange auf der Bremse gestanden zu haben.

  3. Diese Masse an Menschen, wenn die alle in eine Richtung arbeiten, dann tut sich richtig was auf diesem Planeten.

  4. Wenn man sieht dass selbst die Chinesen es schon verstanden haben, aber zur gleichen Zeit versuchen die Öl-Lobbies in den USA mit aller Gewalt Obama’s Klimaschutzgesetze auszubremsen … so strohdumm und kurzsichtig :o

  5. Schockierende Lekture fuer einen Sonntag morgen. Das sieht man in den Nachrichten kaum, da schimpfen sie immer nur auf die Chinesen und ihre Zensur, aber dass die mal was richtig machen das sagen sie und nicht.

  6. Das war so ein super Artikel, wieso wollen die das zensieren?

    Wusste ich doch schon immer dass man dem Papst nicht trauen kann. Die spinnen doch beim Christian Science Monitor!!!!

    Wieder ein Grund bei dem Verein auszutreten. Da sind mir die Buddhisten doch viel sympatischer.

  7. Die hauen hier auf Dich als haettest Du ihren Artikel geklaut, dabei machtest Du doch Werbung fuer die.

    Dieser “Christian Science Monitor” scheint in Wirklichkeit eine kommerzielle Organisation zu sein. Mit welchem recht nennen die sich “Christlich”?

  8. Ich hatte Herrn Blomquist eine Antwort gesendet, mit Kopie an Herrn Ford, den Original Author des Artikels. Darin brachte ich meine Fassungslosigkeit über ihre Vorgehensweise zum Ausdruck. Herr Blomquist antwortete, und erklärte er hätte an den ISP schreiben müssen, denn er hätte ja meine Email Adresse nicht …

    Hat dieser Herr, sicher ein Anwalt, denn noch nie einen Blog gesehen, so wie diesen, den er da versucht abzumahnen? So ein Blog wie dieser hat ein unübersehbares Formular auf dem dick und fett steht “Einen Kommentar schreiben“…

  9. lmao HA HA HA das ist ja echt ein Witz, man muss an den ISP mailen weil ein Blogger keine Email hat :D HA HA HA :D die haben noch nie einen Blog gesehen, sonst wuessten sie dass ein Blog Kommentare nicht nur vorsieht, sondern Kommentare einfach dazugehoeren.

    Oder sie wollen dich nur verar…en.

  10. Einen Kommentar schreiben, das kann ja sogar ich mit zwei linken Händen. Ja bitte, schick mir die Übersetzung.

  11. Ja, schick sie mir auch bitte, die Übersetzung.

    Abgesehen mal davon dass die einen Sprung in der Schüssel haben bei diesem Christian Science Monitor. Du musst auch aufpassen dass die Geschichten dort nicht eingefärbt sind. In den USA hat es viele pseudochristliche Sekten, die ihre eigenen Wahrheiten fabrizieren. Diese komische Reaktion dieses Herrn Blomquast klingt doch sehr nach solch einer Sekte.

  12. http://de.wikipedia.org/wiki/The_Christian_Science_Monitor

    Es ist manchen zu empfehlen die begrenzenden Scheuklappen abzusetzen und zu versuchen Informationen zu finden.Mit dem Papst hat das nun nichts zu tun.Ich bin nicht katholisch.

    Urheberrecht im deutschen und Copyright im amerikanischen Rechtssystem ist nicht abgeschafft.
    Verlinkung ist in der mail angeboten,und mit etwas behutsameren Herangehen wäre mehr zu erreichen gewesen.

  13. Oh my god!!!!!

    Danke Klaus, für den Tipp, jetzt ist alles klar! Anders als Thailand-lover vermutete ist ausnahmsweise der Papst mal unschuldig. Also eine der in den USA so häufigen Sekten, kein Wunder dass die so komisch reagiert haben.

  14. Klaus, danke fuer den Hinweis auf Wikipedia.

    “Verlinkung ist in der mail angeboten”

    Selbstverstaendlich hatte ich die Quelle angegeben und verlinkt, und darueberhinaus auch den Verein dort ueber die Uebersetzung informiert, mit Angabe der URL. Also alles was normalerweise gewuenscht wird.

    Herr Blomquist haette also einfach nur sagen koennen, dass er es sebst in dieser Form nicht will. Und kein Problem, weg ist es.

    Auf die Frage, warum er mir nicht, wie blog-ueblich, einfach einen Kommentar hinterlassen hat, hat er bis heute nicht geantwortet. Wahrscheinlich weil ich ihm auch schrieb, dass ich als Non-Profit Hobby Blogger keine Lizenz bei ihm kaufen werde. Damit bin ich wohl zu uninterressant fuer diese Leute geworden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>