Klimaschutzgegner schon wieder beim Lügen ertappt!

Sie lügen schon wieder! Es ist noch gar nicht so lange her, da musste die Lobby der Ölkonzerne zugeben, dass sie wider besseres Wissens die Gefahren der Treibhausemissionen geleugnet hatten.

Nun musste eine weitere US-amerikanische Lobbyfirma, Bonner & Associates (Washington) zugeben dass sie etwa ein halbes Dutzend gefälschte Briefe an das frisch gewählte Mitglied des US Repräsentantenhauses, Tom Perriello, gesendet hatte. Als Absender wurden erfundene Mitglieder verschiedener Gruppen angegeben (NAACP etc.)

In diesen Briefen forderten sie den Repräsentanten auf den geplanten Gesetzen zum Klimaschutz nicht zuzustimmen.

Die Lobbyfirma schob das alles auf einen Mitarbeiter, der inzwischen entlassen worden sei. Das Komitee für Energie Unabhängigkeit und globale Erwärmung hat da wohl Zweifel, denn ihr Repräsentant Ed Markey sagte dass das Komitee diese Angelegenheit untersuchen werde.

Es ist kaum zu fassen, wie verantwortungslos diese Lobbyisten die Zukunft unserer Kinder für ein Trinkgeld verkaufen. Ich würde mich mit denen gerne mal unter vier Augen unterhalten und ihnen sagen, was ich von Ihnen halte.

Quelle: Lobbying Firm Forged Letters Opposing Climate Change Bill

8 Responses to Klimaschutzgegner schon wieder beim Lügen ertappt!

  1. Ich kann es ja noch nachvollziehen wenn man, um selber reich zu werden, den Schaden Anderer in Kauf nimmt, aber die globale Erwärmung trifft doch alle, ausnahmslos, mit noch nicht absehbaren Schäden, die in jedem Falle weit mehr sind als diese Lobbyisten für ihr Schandwerke bekommen. Die müssen dümmer als dumm sein.

  2. Können die das denn ungestraft tun? Was macht die Polizei und die Justiz? Die dürfen doch bei solchen Verbrechern nicht einfach nur zuschauen!

  3. Wenn man diese Leute “Schweine” nennt, dann ist das eine Beleidigung der Schweine (Tiere).

  4. Ich habe gestern irgendwo gelesen dass die noch viel mehr gefälschte Briefe geschickt haben, von vielen erfundenen Gruppen und Organisationen. Und dass da einige Schmutz-Energieproduzenten das finanziert haben.

    Statt auf saubere Energieproduktion umzusteigen bezahlen sie Geld um weiter Dreck zu schleudern mit ihren Dreckschleudern. Einfach ekelhaft!

  5. Peter, das stimmt, es gibt noch viel mehr Fälschungen. Das war eine gezielte Aktion in grossem Stil zur Manipulation der Politiker.

    Ich werde morgen mehr darüber berichten.

  6. Pingback: Und noch mehr gefälschte Briefe gegen den Klimaschutz gefunden | Bauen und Leben in Thailand

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>