70.000 Arbeitsplätze in Europa durch Photovoltaik – Solarstrom

Ein Modell für Thailand?
(Quelle: EPIA – European Photovoltaic Industry Association)

Noch vor zehn Jahren sprach man dem Solarstrom auf dem Energiemarkt nur eine winzige Nebenrolle zu. Dank der Initiative Deutschlands zur Einführung staatlich festgelegter Preise für die Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Quellen hat sich dies dramatisch geändert: Heute ist die Photovoltaik im “Kreis der Großen” angekommen – mit Wachstumsraten von fast 40%, einer Jahresleistung von knapp 3,8 GW (2007), nahezu 70.000 Arbeitsplätzen in Europa und Tausenden von Unternehmen, die in diesem Sektor rund 9 Milliarden Euro Umsatz erzielen.

Voraussetzung für den Erfolg war die Einführung staatlich festgelegter Preise für die Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Quellen. Als Vorreiter positionierten sich hier Deutschland und Japan. Zahlreiche Länder (wie Frankreich in 2006) folgten diesem Beispiel und kurbelten damit die Entwicklung weiter an.

Die 5 größten europäischen Solarstrom-Erzeugerländer sind (Jahresleistung):

  • Deutschland: 3.846 MWp
  • Spanien: 515 MWp
  • Italien: 100,2 MWp
  • Niederlande: 55 MWp
  • Frankreich: 46 MWp

*) Die Maßeinheit Wp (Watt Peak) definiert die Nennleistung der Stromerzeugung unter Standard- bzw. Testbedingungen (Bestrahlungsstärke 1.000 W/m², normaler Luftdruck, Modultemperatur von 25°C)

Nach Expertenmeinung hat der Photovoltaikstrom in Süditalien bereits heute mit dem “Strom aus der Steckdose” gleichgezogen. Für 2015 wird dies auch für Spanien und Südfrankreich erwartet, in einem Großteil des restlichen Europas dürfte es 2020 soweit sein.

EPIA beurteilt die Wachstumschancen für Photovoltaikstrom in Europa als so gut, dass der Anteil am Gesamtstromaufkommen 2020 bei rund 10-12 % liegen dürfte – im Gegensatz zu den heute prognostizierten 3%.

(Quelle: EPIA – European Photovoltaic Industry Association)

Deutschland hat es vorgemacht: Eine vergleichbare Initiative kann Thailand an die Spitze katapultieren und einen ähnlichen Schub an Wirtschaftswachstum und Arbeitsplätzen bringen – und als Bonus sauberere Luft und weniger Treighausgase!

3 Responses to 70.000 Arbeitsplätze in Europa durch Photovoltaik – Solarstrom

  1. Dass Frankreich so hinterherhinkt! Schämt Euch!

    Jetzt aber mal aufwachen, Herr Sarkozy, nicht immer nur auf Kosten unserer Kinder Parties feiern! Statt grosser Sprüche jetzt mal grosse Taten, und aufholen, aufholen, aufholen!

  2. Es gibt in Thailand auch eine Regelung zur Verguetung der Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Quellen, aber es ist mir nicht gelungen irgendjemanden zu finden der mir genaueres dazu sagen kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>