Größter Windpark der Welt in Roscoe, Texas

E.ON hat in den USA den größten Windpark der Welt in Betrieb genommen. Im texanischen Roscoe drehen sich nach einer Bauzeit von gut zwei Jahren 627 Windräder mit einen installierten Leistung von rund 780 Megawatt.

Sie können Strom für mehr als 230.000 Haushalte erzeugen.

Der Windpark besteht aus vier Abschnitten und erstreckt sich über eine Fläche von nicht weniger als 400 Quadratkilometer, doppelt so viel wie die einer Stadt von der Größe Düsseldorfs. E.ON setzt in Roscoe auf bewährte Windanlagen der Hersteller Mitsubishi, General Electric und Siemens.

Die Fertigstellung von Roscoe ist ein großer Erfolg für unser Team und ein weiterer Meilenstein für den Ausbau der Erneuerbaren Energien in unserem Erzeugungsportfolio. Wir haben in knapp zwei Jahren unsere weltweiten Windkraftkapazitäten auf inzwischen 2.600 MW ausgebaut. Mehr als die Hälfte davon – 1.500 MW – in den USA

so Frank Mastiaux, CEO von E.ON Climate & Renewables, im Konzern für das Geschäft mit Erneuerbaren Energien verantwortlich.

Mit Großprojekten wie Roscoe tragen wir dazu bei, dass die Erneuerbaren Energien den ökonomischen und technologischen Durchbruch schneller schaffen. Dafür werden wir bis 2011 weltweit 8 Mrd Euro investieren. Unser Ziel ist, im Jahr 2015 eine Kapazität von bis zu 10.000 Megawatt zu erreichen. Nordamerika ist dabei einer der weltweit attraktivsten Märkte für Erneuerbare Energien, insbesondere für Onshore-Wind.

Nachtrag: Patrick Woodson, der Entwicklungs-Chef der Firma, bezeichnete die Eröffnung des Windparks einen Meilenstein:

In nur drei Jahren haben wir mit dieses Projekt aus Baumwollfeldern den größten Windpark der Welt gemacht. Darauf sind wir sehr stolz.

Das Land auf dem die Windfarm steht ist gepachtet, zumeist von Baumwoll-Farmern, die auf den Felder zwichen den Windrädern und um die Windräder herum weiterhin Baumwolle anbauen. Moderne Energietechnik und Landwirtschaft in voller Harmonie!

6 Responses to Größter Windpark der Welt in Roscoe, Texas

  1. Wie kommt es dass eine Firma aus Europa so viel Geld fuer Windkraft in den USA investiert?

    Wird dort die Windkraft besser gefoerdert?

    Oder gibt es dort mehr geeignete Gebiete fuer solche riesigen Windkraftanlagen?

  2. Dänemark hat bewiesen dass grosse Anlagen auch in Europa moeglich sind. Die gesamte Nordeseeküste und auch die Altantik-küste hat Wind in rauhen Mengen.

    Aber auch die Küsten Thailands sind sehr windig, da muss doch mit Windkraft was zu machen sein!

  3. Die Geschichte ist aber noch nicht ganz vollständig erzählt. “Wer heute vor dem größten Windpark der Welt steht, kommt wohl kaum auf die Idee, dass dieses Megaprojekt auf die Vision eines einzigen Mannes zurück geht: Cliff Etheredge, ein 68-jähriger, einarmigen, texanisch knorriger Baumwollfarmer.” nachzulesen bei http://www.strom-prinz.de

  4. Danke Martin, für diesen Hinweis. Ich hatte diese Geschichte micht wenig recherchiert, und bin sogar einmal auf ein Photo von Cliff Etheredge gestossen, aber der Text dabei war zu kurz um seine entscheidende Rolle zu erkennen.

    Hier der Link zu Deinem Artikel mit Cliff Etheredge als initiator des Windparks Roscoe:

    Dickköpfiger Texaner

    Wer heute vor dem größten Windpark der Welt steht, kommt wohl kaum auf die Idee, dass dieses Megaprojekt auf die Vision eines einzigen Mannes zurück geht: Cliff Etheredge, ein 68-jähriger, einarmigen, texanisch knorriger Baumwollfarmer. “Früher pflegten wir den Wind zu verfluchen” sagt er. “Er zerstörte unser Getreide und trocknete unser Land aus. Aber durch die Windkraft-Farmen haben wir unsere Einstellung um 180 Grad geändert. Jetzt lieben wir den Wind”. Diese Liebesbeziehung begann im Jahr 2004. Damals entstanden die ersten, vereinzelten Windanlagen in der Region. Etheredge begann sich in das Thema “Windenergie” einzulesen, erstellte eigene Messungen und organisierte die Landbesitzer seiner Heimatstadt. Gemeinsam machte man sich auf die Jagd nach Investoren und ließ sich auch von Rückschlägen nicht entmutigen. Der irische Windpark-Betreiber Airtricity gab schließlich seine Investitionszusage und wurde so zum Jackpot für Roscoe und die gesamte Umgebung.

    Und E.ON kaufte dann Airtricity und erbte dessen Windkraft-Projekte in den U.S.A.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>