Abreißen der Eisplatte in der westlichen Antarktis entspricht 3,3 m Meeresanstieg

Weit weg von Thailand fällt Eis ins Meer, viel Eis, sehr viel Eis, Eisberge von der Größe des Saarlandes.

Das Volumen des Eises, das allein im abfließenden westantarktischen Inlandseis steckt, entspricht einem Meeresanstieg von rund 3,3 Metern!

warnt Richard Katz, Studienleiter der Universitäten Oxford und Cambridge. Die Eismassen in der westlichen Antarktis reagieren besonders empfindlich auf die globale Erwärmung. In der Region kann es bald zu einem Kippmoment kommen, an dem sich eine große Schelfeis-Platte vom Festland loslöst und damit in Folge den Gletscherfluss am Kontinent beschleunigt.

3,3 Meter, das wird viele Strände und Strandgrundstücke unter Wasser setzen. Bis nach Bangkok hinein, das sehr tief liegt, wird dies zu spüren sein.

2 Responses to Abreißen der Eisplatte in der westlichen Antarktis entspricht 3,3 m Meeresanstieg

  1. Jetzt die billigeren Grundstücke am Meer in der zweiten Reihe kaufen, so berechnet dass das Meer das Grundstück erreicht wenn es 3 Meter oder mehr steigt. ;)

    Am besten am Hang, so dass es auch noch da ist wenn das Meer 7 Meter steigt. Zum beispiel in Pattaya und Jomtien sind solche Grundstücke deutlich billiger als die direkt am Strand.

  2. Trotz des schneereichen Winters geht es weiter mit dem Abschmelzen der Gletscher am Suedpol. Bin mal gespannt was fuer Kapriolen das Wetter im naechsten Winter macht!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>