Windkraft – Philippinen geben Thailand ein Beispiel

Vielversprechende Beispiele für Thailand sind die Windfarmen auf den Philippinen. In der windreichen Stadt Bangui stehen bereits ganze 20 Windturbinen, jede davon ganze 70 m hoch. Diese Windturbinen produzieren 33 MW saubere Energie für die philippinische Provinz Ilocos Norte.

Als diese Windfarm in Bangui im Jahre 2005 durch die philippinische Firma North Wind Power Development Corp. errichtet wurde half die dänische Entwicklungs-Organisation Danida bei der Finanzierung. Die meisten Teile der Turbine wurden von Dänemark geliefert. Durch diese Windfarm war es möglich, den Menschen in der Provinz Ilocos Norte Strom billiger zu liefern als es mit den von der Regierung subventionierten Angeboten möglich gewesen wäre.

Mit Hilfe dieser modernen Windfarm kann mehr als die Hälfte des Strombedarfs der Provinz Ilocos Norte auf den Philippinen erzeugt werden.

"Die reichlichen Wind-Ressourcen an den langen Küsten des Landes zu nutzen ist ein bedeutender Schritt in Umwelt-Programm der Philippinen für saubere und grüne Energie"

sagt Niels Jacobsen, ein dänischer Investor und Präsident der North Wind Power Development Corp.. Die North Wind Power Development Corp. besteht aus Geschäftsleuten und Ingenieuren aus den Philippinen und Dänemark. Sie haben es sich zum Ziel gemacht Windkraft als eine erneuerbare, umweltfreundliche, und wirtschaftliche Energiequelle in den Philippinen zu entwickeln.

Neue 40 MW Windfarm in Aparri in Cagayan

Animiert durch diesen Erfolg investiert die North Wind Power Development Corp. 120 Millionen $ in die Entwicklung einer neuen Windfarm in Aparri in Cagayan. Diese neue Windfarm soll mit 23-24 Windturbinen insgesamt etwa 40 Megawatt sauberen Strom produzieren.

76.600 MW nutzbare Windenergie

Die Philippinen sind damit auf dem Weg ein führendes Land in der Nutzung der Windkraft in Südostasien zu werden. Das Land hat ein Potenzial an nutzbarer Windenergie von 76.600 MW – mehr als andere windkraftproduzierende Länder wie Deutschland, Spanien und Dänemark.

Auch Thailand hat lange und windverwöhnte Küstenlinien. Mehr als genug Möglichkeiten einen deutlichen Beitrag zur sauberen Stromerzeugung zu liefern. Die Philippinen machen es vor. Thailand, bitte aufwachen und nachmachen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>