Weltweit erstes Wasserstoffkraftwerk in Betrieb – 16 MW

In der Nähe von Venedig hat ein mit Wasserstoff gespeistes Kraftwerk den Betrieb aufgenommen. 1,3 Tonnen Wasserstoff werden pro Stunde in Energie umgewandelt, die Gesamtkapazität ist 16 Megawatt.

Während zwölf Megawatt Stromleistung aus dem Heizblock stammen , werden zusätzlich vier Megawatt mit Hilfe der Wärmerückführung aus der entstehenden Heißluft erzeugt. Die 50 Mio. Euro teure Zero-Emmission-Anlage wird mit 1,3 Tonnen Wasserstoff pro Stunde beschickt, der aus dem Äthylen-Cracker der Polimeri Europa aus dem nahe gelegenen Industriegebiet Marghera über eine spezielle Pipeline angeliefert wird.

Continue reading

Solar-Freizeitboot mit Sonnenantrieb

Solar-Freizeitboot mit SonnenantriebMit gutem Gewissen und ohne Benzingestank kannst Du jetzt Deine Freizeit mit Boots-Ausflügen auf Meer und Seen verbringen.

Das neue Freizeitboot von Garda-Solar wird mit einem über ein Solardach gespeisten Elektromotor angetrieben.

Unsinkbar, Solardach und zu 100% recyclebar

Das 350 Kilogramm schwere und knapp vier Meter lange Boot GS4 besteht aus einem Drei-Schichten-Hohlkörper aus hoch steifem Polyäthylen.

Es gilt als unsinkbar und kann vier Personen bis maximal 400 Kilogramm Gesamtgewicht transportieren.

Angeboten wird es in der für größere Fahrten geeigneten Version E-xclusive und als E-light für den Einsatz in Küstennähe.

Continue reading

Französicher Zoll zerstört wertvolles Trezeguet-WM-Trikot

Der französischen Sammler Oliver Demolis ersteigerte das Trikot des ehemaligen französischen Nationalspielers David Trezeguet aus dem WM-Finale 1998 gegen Brasilien für 7350 Euro bei ebay.

WM TrikotFrankreich hatte im Endspiel in Paris 3:0 gegen Brasilien gewonnen, dank Toren von Zinedine Zidane und Emmanuel Petit.

Das Trezeguet-Trikot mit der Nummer 20 wurde dann vom Verkäufer in Südamerika an Oliver Demolis in Frankreich geschickt. Dabei kam es zum französischen Zoll.

Erst zerstören, dann fragen!

Die französischen Zöllner dort hielten sich für besonders schlau und meinten, daß die Nähte des Trikots von schlechter Qualität seien, und das Trikot eine Fälschung sein müsse.

Und weil es ja so ist nur weil sie es meinen haben sie das Trikot gleich zerstört!

Nachprüfen? Nein, das haben sie nicht nötig, sie sind ja französische Zollbeamte. Erst zerstören, dann fragen!

Continue reading

Alternative Krebstherapie: Den Krebs weghungern

Weil die schulmedizinischen Therapien nicht halfen und er Versuchskaninchen hätte sein sollen, suchte Jürgen H.R. Thomar nach Alternativen.

Er fand sie in der Krebskur nach dem Buch "KREBS/Leukämie" des 1990 im Alter von 91 Jahren verstorbenen Naturheilers und Volksmedizin-Experten Rudolf Breuss aus Österreich.

"Wie ich den Krebs in 42 Tagen weggehungert habe…"

Thomar nahm den Kampf gegen den Krebs in die eigene Hand und fing an zu hungern.

Während der Kur darf man nämlich 42 Tage nichts essen, nur spezielle Tees und einen Gemüsesaft trinken. Sonst nichts.

20 Kilogramm nahm der Autor dabei ab.

Jürgen H.R. Thomar lebt in Süddeutschland und ist ungewollt für viele zum "Breuss-Experten" geworden.

Schulmedizin bestätigt: Krebs ist weg

Alle schulmedizinischen Nachuntersuchungen seither bestätigen, dass Thomar den Krebs 2004 mit dieser Kur tatsächlich besiegte.

Continue reading

IMS Bericht: Photovoltaik wird 2011 auf 58 GW wachsen

Der neue Bericht des Marktforschungsunternehmens IMS Research (Wellingborough, UK) geht 2011 von einem zweistelligen Wachstum des PV-Zubaus auf 20,5 GW Wachstum aus. Und dies nachdem bereits 2010 der Photovoltaik-Zubau global um gewaltige 130 % wuchs und 17,5 Gigawatt (GW) erreichte.

Somit würde die weltweit installierte Gesamtleistung bis Ende 2011 bereits bei 58 GW liegen. Die Kapazität in dieser Grössenordnung erzeugt gemäss Berechnung von Solarmedia etwa gleich viel Strom wie rund zehn grosse Atomkraftwerke – die Photovoltaik ist zur echten Konkurrenz geworden.

Continue reading

Photovoltaik 2010 weltweit mit satten 130% Wachstum

Photovoltaik - saubere EnergieDas Mengenwachstum sprengt alle Vorhersagen, selbst der optimistischsten Experten. 17,5 Gigawatt Leistung weisen all die neuen PV-Produktionsstätten auf, die vergangenes Jahr weltweit erbaut wurden (Weltweiter Photovoltaik-Zubau 2010 erreichte 17,5 Gigawatt)

Nicht nur hat die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in Strom ein unglaubliches Jahresplus von 130 Prozent hingelegt. Es sind auch immer grössere Anlagen, die die Marktentwicklung prägen – und das nicht etwa im bisherigen Leitmarkt Deutschland, sondern in den USA, in Italien und (künftig neu) in Griechenland.

Continue reading