UNO-Experte: Öko-Landwirtschaft kann Produktion der Kleinbauern verdoppeln.

Der unabhängige UNO-Experte Olivier De Schutter präsentierte am 8. März den neuen UN-Bericht "Agrarökologie und das Recht auf Nahrung" in Genf vor dem UNO-Menschenrechtsrat.

Um das Hungerproblem zu lösen, fordert der UNO-Berichterstatter für das Recht auf Nahrung radikale Änderungen: Kleinbauern und die Öko-Landwirtschaft müssen gestärkt werden.

Kleinbauern und die Öko-Landwirtschaft müssen gestärkt werden

Sonderberichterstatter Olivier De Schutter:

Wir fahren direkt an die Wand, wenn wir nicht revolutionäre Änderungen realisieren!

Die Regierungen dieser Welt reagieren ungenügend auf die hohen Lebensmittelpreise. Ihre Massnahmen sind auf eine kurzfristige Wirkung ausgelegt und gehen nicht an die Ursachen der Probleme.

Der Ausweg aus dem Hungerproblem der Welt

Continue reading

Massives Bienensterben auch in Asien

In Japan ist schon jede vierte Bienenkolonie betroffen.

China berichtet von Massensterben der Bienenvölker.

Das großflächige Bienensterben ist längst nicht mehr nur auf Europa und Nordamerika beschränkt.

(Informationen zur Situation der Bienen in Thailand liegen nicht vor.)

Die Zukunft der Landwirtschaft steht am Spiel

Viele Ökosystemdienste leisten freilebende Bienen, Schmetterlinge, Motten und Fliegen sowie auch kommerzielle Bienenkolonien.

Schätzungen zufolge werden von den 100 Pflanzenarten, die über 90 Prozent der Ernährung sicherstellen, 71 von Bienen bestäubt.

Continue reading

Grüne Flugzeuge vielleicht schon 2020

Thailand ist ein beliebtes Urlaubsland. Urlauber kommen meist mit dem Flugzeug. Umso "grüner" diese Flugzeuge sind, umso weniger teures Flugbenzin wird verbrannt, und umso besser für das Klima, die Umwelt und den Geldbeutel.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) arbeitet an iGREEN (integrated green aircraft – integriertes grünes Flugzeug). Hierbei werden die aeroelastischen Auswirkungen verschiedener Bauteile für zukünftige treibstoffsparende, ‘grüne’ Flugzeuge untersucht.

Weniger Luftwiderstand spart Treibstoff

Derzeit untersucht das DLR in einem Göttinger Windkanal das Modell eines Flügels und Leitwerks in Leichtbauweise und ein weiteres Projekt beschäftigt sich mit sogenannten Laminarflügeln. Hierbei strömt die Luft gleichmäßig und eng anliegend über fast den gesamten Flügel. Bei normalen Flügeln kommt es bereits an der Vorderkante zu turbulenten Verwirbelungen, die die Wirksamkeit eines Flügels beeinträchtigen. Ein Laminarflügel verspricht geringeren Luftwiderstand und spart Treibstoff.

Continue reading

Französicher Zoll zerstört wertvolles Trezeguet-WM-Trikot

Der französischen Sammler Oliver Demolis ersteigerte das Trikot des ehemaligen französischen Nationalspielers David Trezeguet aus dem WM-Finale 1998 gegen Brasilien für 7350 Euro bei ebay.

WM TrikotFrankreich hatte im Endspiel in Paris 3:0 gegen Brasilien gewonnen, dank Toren von Zinedine Zidane und Emmanuel Petit.

Das Trezeguet-Trikot mit der Nummer 20 wurde dann vom Verkäufer in Südamerika an Oliver Demolis in Frankreich geschickt. Dabei kam es zum französischen Zoll.

Erst zerstören, dann fragen!

Die französischen Zöllner dort hielten sich für besonders schlau und meinten, daß die Nähte des Trikots von schlechter Qualität seien, und das Trikot eine Fälschung sein müsse.

Und weil es ja so ist nur weil sie es meinen haben sie das Trikot gleich zerstört!

Nachprüfen? Nein, das haben sie nicht nötig, sie sind ja französische Zollbeamte. Erst zerstören, dann fragen!

Continue reading

Nicht nur in Europa: Die Futtermittelindustrie als kriminelle Vereinigung

In Deutschland gibt es Lebensmittelkontrollen, und die funktionieren sogar. Die Vergiftung des Tierfutters mit hochgiftigem Dioxin blieb nicht unbemerkt. Tausende Betriebe wurden geschlossen.

Wie ist es aber in Thailand? Im Prinzip gibt es schon Kontrollen, aber wer hier lebt weiss dass hier die Giftmischer noch freie Bahn haben. Nur wenn Agrarprodukte in die EU exportiert werden, und dort kontrolliert werden, fällt der erschreckend hohe Giftanteil auf. Oft gibt es deshalb eine spezielle Produktion für den Export, mit weniger Gift und Antibiotika.

Aber was war passiert in Deutschland? Hier aus einem Bericht von Franz Alt:

Continue reading

Korallensterben: Werden Thailand’s Tauch-Paradiese Similan und Surin geschlossen?

Verschmutzung und globale Erwärmung zerstören Thailand’s Nationalparks Similan und Surin. Das Department of Marine and Coastal Resources beantragte deshalb die Schließung von Thailand’s schönsten Tauch-Paradiesen, den Nationalparks Similan und Surin. Dort wurde ein massives Korallensterben festgestellt. 90% und mehr der Korallen sind von Korallenbleiche betroffen.

Continue reading

Club of Rome-Präsident: Das Geschick der Welt bestimmen Menschen, die jeglichen Bezug zur Realität verloren haben

Die Welt krankt an Konsumismus und Armut – Club of Rome-Präsident Ashok Khosla fordert neue Lösungen für die aktuellen Krisen.

Wien (pte/29.01.2010/11:30) – Die Überwindung der heutigen Probleme unseres Planeten erfordert Lösungen, die allen Menschen zugute kommen. Zu diesem Schluss kam Ashok Khosla, indischer Firmengründer und Präsident des Club of Rome anlässlich einer Diskussionsveranstaltung bei der vom österreichischen Lebensministerium veranstalteten Konferenz "Wachstum im Wandel", bei der Lösungsansätze für sozial verträgliche, gerechte und ressourcenschonende Wirtschaftsweise gesucht wurden.

Zu viele Krisen auf einmal

Die Welt ist mit einem Bündel von Krisen ausgesetzt, wie es bisher nie der Fall war

Continue reading

Gesunde Umwelt bringt große Profite

Eine Pflichtlektüre für alle Politiker und Beamten in Thailand: Die Rendite von Naturschutz ist beeindruckend hoch.

London/München (pte/13.11.2009/16:10) – Umweltschutz und Erhaltung von Naturgebieten bringen große Gewinne. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie “The Economics of Ecosystems and Biodiversity” (TEEB), die von den Vereinten Nationen und zahlreichen Staaten unterstützt wird. Vor allem der Schutz von Feuchtgebieten, Wäldern und Korallenriffen bringt hundertmal mehr Gewinn als verursachte Kosten, so die Autoren.

Intakte Waldgebiete um Kaffeeplantagen bringen um 20 Prozent höheren Ertrag

Kaffeeplantage in Costa RicaEin Beispiel wie viel Umweltschutz bringen kann, bietet sich etwa Costa Rica. Dort haben intakte Waldgebiete um Kaffeeplantagen einen um 20 Prozent höheren Ertrag gebracht, da sie Bestäuberinsekten als Schutz dienen.

Der Schutz von Grasland in der neuseeländischen Region Otago sorgt für eine optimale Trinkwasserversorgung. Das erspart jährlich Kosten von 100 Mio. Dollar, die dadurch entstehen, dass das Wasser von woanders herbeigebracht werden müsste.

Schutz bringt 25 bis 100 mal mehr als zum Erhalt notwendig

Continue reading

Südostasien: Fundgrube der Artenvielfalt

Gumprechts Green Pit ViperVor zwei Tagen noch berichtete ich hier über den Hilferuf der Initiative Rettet den Regenwald die vor der massiven Veränderung des Mekong Flusses durch 11 Staudämme warnt. Wie zur Bestätigung dieses Hilferufs befindet sich in der Ausgabe Juli/August 2009 der Zeitschrift Science Illustrated ein Bericht über den ungemeinen Wert und Artenreichtum dieses Lebensraums.

Wissenschaftler entdeckten in den dichten Wäldern entlang des Mekongs in Südostasien eine Fundgrube für Continue reading

Der mächtige Mekong muss für immer frei fließen!

Ist der Mekong in Gefahr? Die Initiative Rettet den Regenwald warnt:

Der mächtige Mekong in Gefahr durch 11 DämmeMillionen von Menschen in Thailand, Laos und Kambodscha hängen vom mächtigen Mekong in Südostasien ab, er ist ihre Nahrungs- und Einkommensquelle. Das Flussbecken des Mekongs ist nach den Weltmeeren der größte Fischgrund der Welt und liefert etwa 2 % des weltweiten Fischfangs. 80 % des lokalen Eiweißbedarfs werden so gedeckt, 90 % der lokalen Dörfer und Gemeinschaften beteiligen sich am Fischfang. Jetzt sollen die Hauptrouten der Fischwanderungen blockiert werden. 11 neue Dämme sollen den Mekong zerstückeln, um den Hunger nach billigem, zuverlässigem Strom zu stillen. Continue reading