Weltneuheit: Autos und Motoren waschen ohne Abwasser zu erzeugen

Weltneuheit: Autos und Motoren waschen ohne Abwasser zu erzeugen
Aus einer Pressemitteilung der deutschen Botschaft in Singapur, übersetzt ins Deutsche.

Eine neue Art Wasseraufbereitungssystem, das garantiert das beim Waschen von Autos und Motoren kein Abwasser entsteht, wurde im Rahmen einer speziellen Ausstellungen des deutschen Umweltministeriums auf der Enviro Asia vorgestellt.

Diese Wasseraufbereitungsanlage wird von einer deutschen Firma entwickelt und hergestellt. Sie ist bestimmt für die Verwendung in Autowaschanlagen und Autowaschplätzen und erfüllt selbst die höchsten Umwelt-Grenzwerte und Richtlinien, und zwar nicht nur bezüglich des Waschprozesses selbst, sondern auch was den resultierenden Abfall betrifft (der Inhalt der Sand und Schlammkollektoren). Durch einen drastisch reduzierten Wasserverbrauch, und weil weder Abwasser noch sonstiger die Umwelt schädigender Abfall produziert wird, erfüllt die Anlage alle Anforderungen des Umweltschutzes.
Continue reading

Blaues Gold – Wasser – Der Klimawandel macht es noch wertvoller

Soweit ist es schon, Wasser ist zum Geheimtip der Investoren geworden. Grosskonzerne wie Nestle haben sich darauf gestürzt, und scheffeln Riesengewinne durch den Verkauf von Trinkwasser.

Auszug aus einer Meldung im Investor´s Daybreak, vom 13.06.2008:

In den Industrienationen wird die Versorgung mit sauberem Trinkwasser als selbstverständlich angesehen und das Wasser daher vielfach nicht als kostbarer Rohstoff betrachtet. Doch Wasser steht nicht unbegrenzt zur Verfügung. Der Klimawandel wird das Problem der flächendeckenden Wasserversorgung noch verschärfen.

Die Weltbank schätzt, dass in Europa in den nächsten 10 Jahren Continue reading

Wasserreserven versiegen schneller als Ölreserven

Eine Meldung bei faz.net, 07.06.2008, von Georg Giersberg, hier ein Auszug:

Der Blaue Planet leidet. Er leidet gerade unter der schlechten Qualität jenes Elements, dem unsere Erde diesen ehrenvollen und in unserem Sonnensystem einmaligen Titel verdankt: Wasser.

Nach Ansicht aller Experten werden sich Fälle von Wasserknappheit und Wassernot häufen: Schon heute leiden 20 Prozent der Weltbevölkerung in dreißig Ländern unter Wassermangel, im Jahr 2015 werden es 30 Prozent in fünfzig Ländern sein.

70 Prozent der Erdoberfläche sind von (Salz-)Wasser bedeckt

Zunächst einmal überrascht diese Prognose. Denn an Wasser herrscht auf dem Blauen Planeten wahrlich kein Mangel. 70 Prozent der Erdoberfläche sind von Wasser bedeckt – allerdings von Salzwasser, das für den Menschen unverträglich ist.
Continue reading

Waschmaschine soll Kleidung fast ohne Wasser reinigen

Eine Meldung auf Spiegel.de, 10.06.2008:

Mehr als 40 Liter Wasser sprudeln pro Waschgang durchschnittlich durch eine Waschmaschine. Das muss auf 40, 60 oder 90 Grad erhitzt werden und später aus der Wäsche wieder herausgeschleudert werden. Weil das nicht vollständig gelingt, landen viele Kleidungsstücke anschließend noch im Trockner.

Eine gigantische Wasser- und Energieverschwendung, fanden britische Forscher von der University of Leeds – und haben ein neues Verfahren ausgetüftelt: Ihre Maschine soll nach eigenen Angaben nur zwei Prozent des herkömmlichen Wasser- und Energiebedarfs verbrauchen.
Continue reading

Beispielhaft für Thailand: Sauberer Strom aus schmutzigem Wasser

Eine Meldung von FTD.de, 09.03.2008:
In der Abwasserreinigung liegt erhebliches Potenzial. Das Klärwerk Grevesmühlen (Deutschland) produziert aus Faulgas mehr Energie, als es nutzen kann.

Die Menschen in Grevesmühlen haben noch Grund zur Freude. Auch 2008 blieben die Wasser- und Abwassergebühren konstant – wie schon in den vergangenen zehn Jahren. „Ein nicht unerheblicher Faktor ist, dass wir die Energie für unser größtes Klärwerk selber herstellen“, sagt Mathias Peters, Betriebsleiter des Zweckverbands.

Tatsächlich verschlingt die Abwasserreinigung reichlich Energie. Max Dohmann, Leiter der Wasserwirtschaftsinitiative Nordrhein-Westfalen, spricht von einem Stromverbrauch für die Abwasserreinigung von 30 bis 40 Kilowattstunden pro Einwohner und Jahr. Das summiert sich nach Schätzung von Experten auf knapp ein Prozent des gesamten deutschen Stromverbrauchs.
Continue reading

Österreich: Unreines Wasser? Bürgermeister muss zahlen!

Das wünschen wir uns auch für Thailand!

Weil er seine Einwohner nicht rasch genug über mit Colibakterien verseuchtes Trinkwasser informiert haben soll, wurde der Bürgermeister von Windischgarsten (Österreich) zu einer Geldbuße verdonnert.

Anfang August 2006 hatte die Gemeindeärztin Bürgermeister Norbert Vögerl über Durchfallerkrankungen in der Gemeinde informiert, die womöglich durch verseuchtes Wasser verursacht worden seien.
Continue reading