Sonne/Photovoltaik statt Atom: Ist Thailand auf dem Weg in eine solare Zukunft?

Mit dem 12,4 Megawatt starken Solarpark Nakhon Pathom baut die deutsche Firma Conergy bereits das dritte Photovoltaik Sonnenkraftwerk auf thailändischem Boden binnen eines Jahres.

Der Solarpark Nakhon Pathom bedeckt eine Fläche von 268.500 Quadratmetern – das entspricht der Größe von 25 Fußballfeldern.

Deutsche Photovoltaik Solar-Technik im preissensitiven Asien

Ein gutes Zeichen für deutsche Photovoltaik-Technik: Das neue Photovoltaik Sonnenkraftwerk in Nakhon Pathom ist nach dem Solarpark in Lop Buri bereits der zweite 100% Conergy-Park im preissensitiven Asien binnen nur drei Monaten.

Continue reading

Windkraft ersetzt über 60 grosse Atomkraftwerke – heute schon!

Windfarm in Roscoe, TexasDie weltweit installierte Windkraftkapazität – also die Leistung aller installierten Windkraft-Anlagen – erreichte zum Jahresende 2010 bereits stolze 196.630 Megawatt (MW).

Das entspricht einer Gesamtleistung von etwa 60 bis 70 grossen Atomkraftwerken.

460 Terawattstunden Elektrizität aus kostenlosen Wind

Die aufgestellten Windkraft-Anlagen können laut World Wind Energy Association (WWEA) pro Jahr 460 Terawattstunden an Elektrizität aus kostenlosen Wind erzeugen.

Das ist mehr als etwa in Großbritannien benötigt wird, der sechsgrößten Volkswirtschaft der Welt.

Continue reading

Hochleistungs-LED-Strahler: 20 mal effizienter und langlebiger als Halogenstrahler

Die Zukunft ist da, zumindest was LED-Strahler betrifft. Das saudiarabische Luxushotel Rosewood Corniche wird bald im Licht leistungsfähiger intelligenter LED-Strahler aus Österreich erstrahlen. Die vom Beleuchtungsspezialisten Alexander Wolkenstein ersonnene und vom Linz Center of Mechatronics (LCM) technisch umgesetzte Lösung verspricht dabei eine hohe Energieffizienz.

Stromverbrauch der LED-Strahler 95 Prozent geringer

Der Stromverbrauch der LED-Strahler ist laut den Unternehmen 95 Prozent geringer als bei herkömmlichen Halogenscheinwerfern.

"Der neue LED-Strahler ist regelbar und kann mit einer auf die optimale Lebensdauer abgestimmten Lichtstärke betrieben werden",

Continue reading

Absolute Wettbewerbsfähigkeit von Photovoltaik-Strom

Nicht mehr nur Grid Parity, also die Kostengleichheit für Strom aus eigener Solarproduktion mit Elektrizität aus der Steckdose, sondern die absolute Wettbewerbsfähigkeit der solaren Stromerzeugung wird bald Realität.

Dabei sieht es für die klassische Photovoltaik (PV), also die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in Strom über Solarzellen, die in Modulen zu Kraftwerken zusammengefügt werden, besser aus als für die thermische Stromerzeugung in Grosskraftwerken.

Photovoltaik kWh-Preis von 7 bis 8 US-Cent

Laut einem Bericht von GTM Research lässt Photovoltaik mit einem kWh-Preis von 7 bis 8 US-Cent bereits sehr günstige Prognosen zu.

Wem das zu sehr nach Zukunftsmusik tönt, so zeigt der Blick auf das Erreichte: Photovoltaik erfuhr in den letzten drei Jahren eine beispiellose Verbilligung (um rund die Hälfte vor allem wegen billigerem Silizium und besserer Ausbeute).

Continue reading

Ökostrom: Die neue Kraft – Meeresströmung

In Italien entsteht ein neuartiges Meeresströmungskraftwerk. Die im Labor und im Windkanal simulierten Parameter versprechen Wirkungsgrade bis 46 Prozent – deutlich mehr als bei Windkraft.

Projektleiter Antonio Cutupri erklärt Bauprinzip und Funktionsweise:

"Auf dem beweglichen Tragarm der am Festland montierten Anlage sind eine oder mehrere Turbinen untergebracht, welche die Meerwasserströmung zur Umwandlung in elektrische Energie nutzen. Ihre Größe kann den jeweiligen Strömungsverhältnissen angepasst werden. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Anlagen gibt es keine negativen Auswirkungen auf die umliegende Fauna und Flora. Der erzeugte Strom wird ohne am Meeresgrund verlegte Kabel und ohne die Entstehung von Magnetfeldern an Land geleitet."

Enorm robuste Konstruktion

Ein weiterer Vorteil ist die strukturelle Widerstandsfähigkeit des an einem großen Scharnier befestigten bis zu 100 Meter langen Tragarmes, der selbst Durchsatzgeschwindigkeiten von 14,5 Knoten aushält. Damit sei die Anlage auch für Strömungsverhältnisse geeignet, wie sie vor Schottland üblich sind.

Continue reading

Fünf Atomkraftwerke in Thailand?

Auch in Thailand ist nach den Ausfällen und Explosionen in den Atomkraftwerken in Japan infolge des Erdbebens und des Tsunami die Öffentlichkeit auf die geplanten Atomkraftwerke für Thailand aufmerksam geworden.

In der Bevölkerung regt sich Widerstand, von Protesten z.B. in Ubon Ratchathani und Kalasin wird berichtet.

Bau der Atomkraftwerke in Thailand noch nicht begonnen

Der Bau der Atomkraftwerke in Thailand hat noch nicht begonnen, aber die Planungen sind schon weit fortgeschritten.

Mögliche Standorte in acht Provinzen

Mögliche Standorte in acht Provinzen wurden und werden evaluiert.

Es handelt sich um die Provinzen Prachuap Khiri Khan, Chumphon, Surat Thani, Trat, Nakhon Sawan, Ubon Ratchathani, Nakhon Si Thammarat, Kalasin und Khon Kaen.

5 Bezirke in der engeren Auswahl

Continue reading

Nach Erdbeben und Tsunami: Kernschmelze im Atomkraftwerk Fukushima bestätigt

Eine "nie dagewesene Katastrophe" in Japan. Die Evakuierungszone wurde ausgeweitet, die Menschen fliehen.

Die japanische Regierung geht jetzt offiziell von einer Kernschmelze im zerstörten Atomkraftwerk Fukushima 1 aus.

Das Szenario, vor dem sich die Welt fürchtet!

Der Mythos vom sicheren Atomkraftwerk erweist sich mal wieder als Lüge.

(Und von der unsicheren und ungeklärten Endlagerung des Atommülls reden wir noch gar nicht.)

Atomkraftwerke in Thailand?

Wenn schon die Japaner es nicht schaffen die Atomkraftwerke sicher zu betreiben, dann bitte bitte baut sowas nicht in Thailand!

In Thailand gibt es zum Glück noch keine Atomkraftwerke, aber es wird aktiv an einem Plan gearbeitet, 2020 5% und 2021 10% des benötigten Stroms durch Atomkraftwerke zu erzeugen. Die erneuerbaren Energien sollen bei 5% stagnieren, als ob es in Thailand weder Sonne noch Wind gäbe.

Zurück nach Japan:

Bereits 140.000 Personen aus dem Gebiet des Atomkraftwerks Fukushima evakuiert

Die Internationale Atomenergie-Behörde IAEA hat mitgeteilt, insgesamt seien bislang 140.000 Personen aus dem Gebiet des Atomkraftwerks Fukushima evakuiert worden.

Continue reading

Weltweit erstes Wasserstoffkraftwerk in Betrieb – 16 MW

In der Nähe von Venedig hat ein mit Wasserstoff gespeistes Kraftwerk den Betrieb aufgenommen. 1,3 Tonnen Wasserstoff werden pro Stunde in Energie umgewandelt, die Gesamtkapazität ist 16 Megawatt.

Während zwölf Megawatt Stromleistung aus dem Heizblock stammen , werden zusätzlich vier Megawatt mit Hilfe der Wärmerückführung aus der entstehenden Heißluft erzeugt. Die 50 Mio. Euro teure Zero-Emmission-Anlage wird mit 1,3 Tonnen Wasserstoff pro Stunde beschickt, der aus dem Äthylen-Cracker der Polimeri Europa aus dem nahe gelegenen Industriegebiet Marghera über eine spezielle Pipeline angeliefert wird.

Continue reading

Solar-Freizeitboot mit Sonnenantrieb

Solar-Freizeitboot mit SonnenantriebMit gutem Gewissen und ohne Benzingestank kannst Du jetzt Deine Freizeit mit Boots-Ausflügen auf Meer und Seen verbringen.

Das neue Freizeitboot von Garda-Solar wird mit einem über ein Solardach gespeisten Elektromotor angetrieben.

Unsinkbar, Solardach und zu 100% recyclebar

Das 350 Kilogramm schwere und knapp vier Meter lange Boot GS4 besteht aus einem Drei-Schichten-Hohlkörper aus hoch steifem Polyäthylen.

Es gilt als unsinkbar und kann vier Personen bis maximal 400 Kilogramm Gesamtgewicht transportieren.

Angeboten wird es in der für größere Fahrten geeigneten Version E-xclusive und als E-light für den Einsatz in Küstennähe.

Continue reading

IMS Bericht: Photovoltaik wird 2011 auf 58 GW wachsen

Der neue Bericht des Marktforschungsunternehmens IMS Research (Wellingborough, UK) geht 2011 von einem zweistelligen Wachstum des PV-Zubaus auf 20,5 GW Wachstum aus. Und dies nachdem bereits 2010 der Photovoltaik-Zubau global um gewaltige 130 % wuchs und 17,5 Gigawatt (GW) erreichte.

Somit würde die weltweit installierte Gesamtleistung bis Ende 2011 bereits bei 58 GW liegen. Die Kapazität in dieser Grössenordnung erzeugt gemäss Berechnung von Solarmedia etwa gleich viel Strom wie rund zehn grosse Atomkraftwerke – die Photovoltaik ist zur echten Konkurrenz geworden.

Continue reading