Grüne Flugzeuge vielleicht schon 2020

Thailand ist ein beliebtes Urlaubsland. Urlauber kommen meist mit dem Flugzeug. Umso "grüner" diese Flugzeuge sind, umso weniger teures Flugbenzin wird verbrannt, und umso besser für das Klima, die Umwelt und den Geldbeutel.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) arbeitet an iGREEN (integrated green aircraft – integriertes grünes Flugzeug). Hierbei werden die aeroelastischen Auswirkungen verschiedener Bauteile für zukünftige treibstoffsparende, ‘grüne’ Flugzeuge untersucht.

Weniger Luftwiderstand spart Treibstoff

Derzeit untersucht das DLR in einem Göttinger Windkanal das Modell eines Flügels und Leitwerks in Leichtbauweise und ein weiteres Projekt beschäftigt sich mit sogenannten Laminarflügeln. Hierbei strömt die Luft gleichmäßig und eng anliegend über fast den gesamten Flügel. Bei normalen Flügeln kommt es bereits an der Vorderkante zu turbulenten Verwirbelungen, die die Wirksamkeit eines Flügels beeinträchtigen. Ein Laminarflügel verspricht geringeren Luftwiderstand und spart Treibstoff.

Continue reading

IMS Bericht: Photovoltaik wird 2011 auf 58 GW wachsen

Der neue Bericht des Marktforschungsunternehmens IMS Research (Wellingborough, UK) geht 2011 von einem zweistelligen Wachstum des PV-Zubaus auf 20,5 GW Wachstum aus. Und dies nachdem bereits 2010 der Photovoltaik-Zubau global um gewaltige 130 % wuchs und 17,5 Gigawatt (GW) erreichte.

Somit würde die weltweit installierte Gesamtleistung bis Ende 2011 bereits bei 58 GW liegen. Die Kapazität in dieser Grössenordnung erzeugt gemäss Berechnung von Solarmedia etwa gleich viel Strom wie rund zehn grosse Atomkraftwerke – die Photovoltaik ist zur echten Konkurrenz geworden.

Continue reading

Photovoltaik 2010 weltweit mit satten 130% Wachstum

Photovoltaik - saubere EnergieDas Mengenwachstum sprengt alle Vorhersagen, selbst der optimistischsten Experten. 17,5 Gigawatt Leistung weisen all die neuen PV-Produktionsstätten auf, die vergangenes Jahr weltweit erbaut wurden (Weltweiter Photovoltaik-Zubau 2010 erreichte 17,5 Gigawatt)

Nicht nur hat die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in Strom ein unglaubliches Jahresplus von 130 Prozent hingelegt. Es sind auch immer grössere Anlagen, die die Marktentwicklung prägen – und das nicht etwa im bisherigen Leitmarkt Deutschland, sondern in den USA, in Italien und (künftig neu) in Griechenland.

Continue reading

Endlich: In Thailand entstehen 204 Megawatt (MW) Photovoltaik-Solar Farms

Der japanische Technologiekonzern Kyocera, einer der führenden Photovoltaik Hersteller, liefert ungefähr eine Million Solarmodule mit einer Gesamtleistung von 204 Megawatt (MW) für das größte Solarenergie-Projekt in Thailand.

Im Nordosten des Landes werden innerhalb des Projekts "Solar Farms" 34 verschiedene Freiflächenanlagen mit jeweils 6 MW Leistung von der in Bangkok ansässigen Firma Solar Power Co., Ltd. gebaut.

Continue reading

Korallensterben: Werden Thailand’s Tauch-Paradiese Similan und Surin geschlossen?

Verschmutzung und globale Erwärmung zerstören Thailand’s Nationalparks Similan und Surin. Das Department of Marine and Coastal Resources beantragte deshalb die Schließung von Thailand’s schönsten Tauch-Paradiesen, den Nationalparks Similan und Surin. Dort wurde ein massives Korallensterben festgestellt. 90% und mehr der Korallen sind von Korallenbleiche betroffen.

Continue reading

Globale-Erwärmungs-Skeptiker verlieren an Boden

Einen Zahlendreher, der die Klimaschützer zur Aussage brachte, die Gletscher im Himalaja würden durch die globale Erwärmung „sehr wahrscheinlich“ bis 2035 vollständig geschmolzen sein (korrekt war 2350), nutzen die Skeptiker nach Kräften, um die Klimaforschung und ihre Theorie vom menschengemachten Treibhauseffekt zu diskreditieren.

Ungeachtet all dieser Verunsicherungsversuche bleibt der Weltklimarat IPCC bei der Feststellung, die seit Mitte des 20. Jahrhunderts gemessene globale Erwärmung sei „sehr wahrscheinlich“ von menschlichen Aktivitäten verursacht. Dies ergebe sich aus vielen Datenreihen, die aus jeweils unterschiedlichen Komponenten des Klimasystems abgeleitet wurden.

Globale-Erwärmungs-Skeptiker verlieren an Boden

Continue reading

Abreißen der Eisplatte in der westlichen Antarktis entspricht 3,3 m Meeresanstieg

Weit weg von Thailand fällt Eis ins Meer, viel Eis, sehr viel Eis, Eisberge von der Größe des Saarlandes.

Das Volumen des Eises, das allein im abfließenden westantarktischen Inlandseis steckt, entspricht einem Meeresanstieg von rund 3,3 Metern!

warnt Richard Katz, Studienleiter der Universitäten Oxford und Cambridge. Die Eismassen in der westlichen Antarktis reagieren besonders empfindlich auf die globale Erwärmung. In der Region kann es bald zu einem Kippmoment kommen, an dem sich eine große Schelfeis-Platte vom Festland loslöst und damit in Folge den Gletscherfluss am Kontinent beschleunigt.

3,3 Meter, das wird viele Strände und Strandgrundstücke unter Wasser setzen. Bis nach Bangkok hinein, das sehr tief liegt, wird dies zu spüren sein.

Europas grünste Stadt: Växjö in Südschweden

Die schwedische Stadt Växjö lebt den Klimaschutz vor und zeigt, dass der CO2-Ausstoß in 15 Jahren um 35 Prozent reduziert werden kann.

Vor zwei Jahren hat die Städteorganisation "Baltic Cities" Växjö den Titel "Europas grünste Stadt" verliehen.

Und nach einem BBC-Film über "The greenest city in Europe" kann sich die Kommune vor dem Zustrom von internationalen Besucher- delegationen kaum noch retten. Über 3.000 waren es laut einer im Rathaus geführten Statistik. Und die Delegationen aus aller Welt sind begeistert (im Foto die EU Agrarminister).

2008 betrug der CO2-Ausstoß pro Einwohner in Växjö nur noch drei Tonnen – eine Verminderung um 35 % in 15 Jahren. Warum also sollten für ganz Europa nicht auch 35 % bis 2025 möglich sein?

Continue reading

Ölverknappung könnte jede wirtschaftliche Erholung in den nächsten Jahren zunichte machen

In der Debatte um globale Erwärmung wird übersehen, daß das Klimaschutz-Argument zu kurz greift – die Verknappung fossiler Energien bedroht die Wirtschaft.

Die Verknappung fossiler Energien könnte zu erheblichen wirtschaftlichen und sozialen Konflikten bis hin zu kriegerischen Auseinandersetzungen führen.

So warnt die Internationalen Energieagentur IEA seit Monaten vor einer akuten Ölklemme, die jede wirtschaftliche Erholung in den nächsten Jahren zunichte machen könnte und gibt zu, dass man sich in der Vergangenheit über den Rückgang der Erdölförderung geirrt habe.

Nur ein schneller Umstieg auf erneuerbare Energien kann unseren Wohlstand erhalten

Continue reading

Endlich: Stromsparende LED-Beleuchtung vor dem Durchbruch

Philips LED LampeStromsparende LED Lampen ersetzen Glühbirnen und Neon-Stromsparlampen. Analysten erwarten massives Wachstum bis 2013.

LEDs als Beleuchtungslösung haben in diesem Jahr große Fortschritte gemacht und werden zu Silvester nochmals im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen. Denn die Lichterkugel, die am New Yorker Times Square zum Jahreswechsel fällt, wird von Philips dieses Jahr erstmals komplett mit energiesparenden LEDs erhellt werden.

Nicht zuletzt dank geeigneten LED-Lösungen für den Alltagsgebrauch etwa als Glühbirnenersatz rechnen die Analysten von iSuppli mit einem Boom.

Die LED-Industrie steht an der Schwelle einer neuen Wachstumsphase, die in den kommenden drei Jahren durch Zuwachsraten im hohen zweistelligen Bereich charakterisiert wird

sagt Jagdish Rebello, Direktor und Principal Analyst bei iSuppli.

LEDs werden Mainstream-Lösung

Continue reading