Gut und günstig – und klimafreundlich!

Anders als oft den Anschein hat kann man auch in Thailand in ausgezeichneter Qualität bauen. Die aus Europa bekannten und bewährten Baumaterialien und Systeme sind allesamt auch in Thailand erhältlich. Die meisten Baufirmen, oft selbst diejenigen mit Farang-Management, kennen nur die lokale Thai-Billigbauweise, wie sie hier üblich ist. “Das machen wir seit 30 Jahren schon so” – diese unflexible Denke gibt es auch in Thailand zur Genüge.

Aber “Gut und Günstig” bauen, reicht das heute noch?

Nein, “gut und günstig” alleine, das reicht schon lange nicht mehr. Die Zeiten sind vorbei. “Wir haben die Erde nur von unseren Kindern geliehen“, diese alte indianische Weisheit war nie so war wie heute, in den Zeiten der menschengemachten Klimakatastrophe.

Der eigene Lebensstil schlägt sich deutlich in der Klimabilanz nieder: Ob bei der Anschaffung eines neuen Autos oder beim Hausbau – alles verursacht klimaschädliche Gase. Der Verbrauch an Wärme, Kälte, und Strom, Flugreisen und die Benutzung des PKWs sind die bekannten Quellen des Klimagases. Weniger bewusst sind die durch das Bauen der eigenen 4 Wände verursachten Kohlendioxid-Emissionen. Doch gerade hier gibt es dramatische Unterschiede in der Klimawirkung. Intelligente Planung des Hauses und der Haustechnik und die Auswahl von relativ klimafreundlichen Baumaterialien können ein Haus zu einem klimaschonenden und gesunden Lebenszentrum machen. Und das oft ohne nennenswerte Mehrkosten.

Die Haustechnik ist da, die umweltfreundlichen Baumaterialien sind verfügbar, jetzt liegt nur noch an uns!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>