Eine Sensation: Kompakte modulare Kläranlage wandelt Abwasser in sauberes, wiederverwendbares Wasser um – immer und überall

Die Technologie ist neu, gerade mal 10 Jahre alt, und hat sich doch schon bewährt. Deutsche Firmen sind weltweit führend in dieser Technologie, und deshalb hat das deutsche Umweltministerium bereits 2007 bei der Enviro Asia solch ein System vorgestellt, eine kompakte Kleinkläranlage die Abwasser in wieder-nutzbares Wasser umwandelt, und überall installiert werden kann.

Traumstrand auf Koh Kut(Aus einer Pressemitteilung der deutschen Botschaft in Singapur, frei übersetzt ins Deutsche.)

Deutsche Ingenieursfirmen haben diese neue Art biologischer Kläranlagen entwickelt, die Mikrofiltrations-Membranen nutzt um aus häuslichem Abwasser sauberes Wasser zu produzieren; Wasser, das so sauber ist, dass es zum Baden geeignet ist.
Continue reading

Singapur macht Betrieben Abwasser schmackhaft

Auszug aus einer Meldung bei derstandard.at vom 23.03.2009:

Die 4,8 Millionen Einwohner zählende ehemalige britische Kronkolonie (die bis 2015 auf sieben Millionen Einwohner anwachsen soll) hat zwar einen Fluss, den Singapore River, aber nicht genug Wasser, um den Bedarf von 1,5 Millionen Kubikmeter pro Tag zu decken. Mehr als die Hälfte des Wassers bezieht Singapur deshalb aus Malaysia. Noch.

Um unabhängig vom Nachbarn zu werden, treibt die Regierung schon seit Jahren mit großen Förderprogrammen unter anderem die Entwicklung und den Bau von Wasserherstellungs- und Wiederaufbereitungsanlagen voran.

Zehn Prozent seines Wasserbedarfs deckt Singapur so bereits mit entsalztem Meerwasser.

Ein weit ehrgeizigeres anderes Wasserprojekt, soll helfen Singapurs autarke Wasserversorgung zu sichern: NEWater. “30 Prozent unseres gesamten Wasserbedarfs werden wir bis 2012 aus Abwasser gewinnen” , Continue reading